Corona-Virus

Wir unternehmen alles nötige, um Ihre Behandlung bei uns auch weiterhin so sicher wie möglich zu machen.

 

Liebe Patientinnen und Patienten,

 

Wir alle sind mit der aktuell omnipräsenten Infektionswelle des Corona-Virus konfrontiert. Wir haben die Lage laufend im Blick und sind gemeinsam mit Ihnen gut beraten und entschlossen, die angemessene und professionelle Ruhe zu bewahren.

 

Gerne geben wir Ihnen auf unserer Webseite eine Übersicht über bestehende sowie spezielle Maßnahmen als auch Regeln, die im Zusammenhang mit Virusinfektionen wie der Influenza oder dem Corona-Virus von besonderer Bedeutung sind.

 

Wir bitten Sie im eigenen Interesse und im Interesse der anderen Patientinnen und Patienten als auch unseres ganzen Teams, sich nach diesen Vorgaben zu richten.

 

Unsere Schutzmaßnahmen:

  • Unsere schon immer genau befolgten und anhaltend kontrollierten Hygienemaßnahmen in allen Behandlungsprozessen stellen einen bestmöglichen Schutz dar.
  • Zusätzlich halten wir für den Bedarfsfall weitere räumliche, materielle und prozessuale Kapazitäten für die isolierte Behandlung von Patienten vor.
  • An der Rezeption stehen Ihnen für das Ausfüllen von Unterlagen wie Rezepte, Anamnesebögen,... ausschließlich desinfizierte Stifte zur Verfügung.
  • In den nächsten Wochen verzichten wir auf einen Händedruck bei der Begrüßung oder der Verabschiedung. Umso freundlicher wird unser Lächeln sein.

Regeln für Patienten

  • Wenn Sie sich gesund fühlen, sollten Sie Ihren Termin nicht verschieben.
  • Konsequente eigene Hygienemaßnahmen, vor allem regelmäßiges Händewaschen und –desinfizieren, kann eine Übertragung und Ausbreitung jeder Virusinfektion besonders wirkungsvoll vermeiden.
  • Alle Besucher – Patienten als auch Begleitpersonen – sind zur Desinfektion der Hände angehalten. Hierfür stehen Ihnen zahlreiche einfach zu bedienende und effektive Desinfektionsgeräte im Haus zur Verfügung, insbesondere im Eingangsbereich, den Wartebereichen und den Toiletten.
  • Beachten Sie diese Anweisungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) für effektives Händewaschen sowie richtiges Husten und Niesen.
  • Bitte rufen Sie uns vor Ihrem Besuch an, falls Sie selbst infiziert sind. 
  • Sollten Sie sich nicht wohl fühlen und z.B. grippeähnliche Symptome aufweisen, konsultieren Sie zunächst telefonisch Ihren Hausarzt.
Betretungsverbot
Personen, 1. die in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder
2. die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen, dürfen die Einrichtung nicht betreten.