Kiefergelenkstherapie CMD


Die Therapie der craniomandibulären Dysfunktion / CMD ist eine spezielle Form der manuellen Therapie.

Diese Therapieform befasst sich vor allem mit der gezielten Untersuchung und Behandlung von Schmerzen im Kiefer- und Kopfbereich.

Anwendungsgebiete
  • Atlasstörung
  • Halswirbelsäulenbeschwerden
  • Kieferschmerzen, Kieferknacken
  • Knirschen, Pressen
  • Kopfschmerzen
  • Mundöffnungs-, Mundschließungsstörung Ohrenschmerzen, Ohrengeräusch (Tinnitus)
  • Schwindel


Von der Untersuchung zur Schmerzlinderung
Zunächst ist es wichtig, der Ursache Ihrer Beschwerden auf den Grund zu gehen.

Wir untersuchen sowohl die Region Ihres Schmerzens, als auch die funktionellen Zusammenhänge der Kiefergelenke mit der Halswirbelsäule und der Wirbelsäulenstatik.

Gemeinsam mit Ihnen stellen wir das Therapieziel und den Behandlungsplan auf, der gezielt auf die Untersuchung aufbaut.

Die CMD Therapie kann mittels einer Heilmittelverordnung (Manuelle Therapie) durch den behandelnden Zahnarzt oder Kieferorthopäden nach vorheriger Diagnosestellung verordnet werden.













Sie sind eventuell von einem Kiefergelenkssyndrom betroffen?

Wir sind für Sie da.